FINANZIERUNG

Ihre gesicherte Liquidität durch unsere Finanzierungsinstrumente

  • Sicherstellung der pünktlichen, schnellen und sicheren Bezahlung
  • Bereitstellung von Finanzierungsinstrumenten mit dem Ziel der Finanzierungs- und Liquiditätshilfe
  • Poolung der Erlöspreise
  • Bereitstellung von Instrumenten zur Risikoabsicherung bei Marktpreisrisiken
  • Bereitstellung von Investitionsfonds für Investitionen in den landwirtschaftlichen Betrieben

Ablauf der Warenkreditfinanzierung

Die VZ beliefert den Kunden mit Tieren. Dafür erhält der Kunde eine entsprechende Rechnung. Da er den Rechnungsbetrag nicht bezahlen will / kann, vereinbart er eine Warenkreditfinanzierung. Die VZ erstellt dann den Warenkreditvertrag unter Berücksichtigung der Laufzeit und des aktuellen Zinssatzes. Voraussetzung für die Finanzierung sind ein gültiges Firmenlastschrift-Mandat, eine E-Mail-Adresse sowie einmalig eine Bankauskunft und die Bestätigung der Rahmenvereinbarung mit Eigentumsvorbehalt. Nachdem der Kunde den Warenkreditvertrag unterschrieben hat und per E-Mail, Fax oder per Post an die VZ zurückgesendet hat, läuft der Warenkreditvertrag bis zum vereinbarten Laufzeitende. Am Fälligkeitstermin wird der Finanzierungsbetrag automatisch von der VZ abgebucht.

 

 

Ablauf der Poolung

Die VZ bietet den Mästern an, über eine Poolung am Wirtschaftsjahresende die unterjährig erzielten Preise bei Ferkeln und Mastschweinen zum Pooldurchschnittspreis auszugleichen. Preisschwankungen müssen nicht mehr einkalkuliert werden, es wird im optimalen Gewichtsbereich vermarktet!

 
 

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Finanzierung haben. Wir haben viele Möglichkeiten um einen geeigneten Weg für Sie zu finden!